„Grasgrün“ wird neue Lieblingsfarbe der Jungen Grünen Österreich

„Entweder Alkohol verbieten oder Cannabis legalisieren, alles andere ist verlogen“

Wien, 30. August 2014 – Die Jungen Grünen Österreichs haben Grasgrün zur neuen Lieblingsfarbe erkoren. Am Samstag begann in Wien die „Ein Joint geht durchs Land“-Tour, bei der die Parteijüngeren drei Wochen lang in ganz Österreich das Thema Drogenpolitik thematisieren und sich dabei für eine vernünftige Drogenpolitk einsetzen.

„Es gilt jetzt Eltern, Großeltern und Bekannte zu überzeugen, dass eine Legalisierung einfach vernünftig ist“, formuliert die Bundessprecherin Diana Witzani die Zielsetzung der Jungen Grünen. Von Washington und Colorado bis Uruguay wird vorgezeigt, dass die Befürchtungen nicht eingetreten sind, die Vorteile sehr wohl. 

„Entweder Alkohol verbieten oder Cannabis legalisieren, alles andere ist verlogen“, so Cengiz Kulac Bundessprecher der Jungen Grünen.

IMG_0468-624x467Die Jungen Grünen treten prinzipiell für eine Änderung der Drogenpolitik ein. Der Krieg gegen Drogen ist nicht zu gewinnen. Mexiko, mit mehr als 60.000 Toten, oder Afghanistan sind dafür tragische Beispiele.

Die Jungen Grünen sind für die kontrollierte Freigabe von Cannabis mit Reinheitsgebot, ein absolutes Werbeverbot für alle Drogen, auch für Alkohol, und für mehr Aufklärung. „Abstinenz predigen bringt nichts, aufgeklärte und selbstbestimmte Menschen sind die Lösung“, so Diana Witzani von den Jungen Grünen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.