Strolz: HanffreundInnen sollen entkriminalisiert werden

Wien, 11. Jänner 2015 – Neos-Vorsitzender Matthias Strolz bekräftigte in der ORF-Pressestunde am 11. Jänner 2015, dass seine Partei den Kurs zur Cannabis-Legalisierung beibehalten wird.
Strotz führte dabei das Argument von jährlich 18.000 Alkohol- und 14.000 Nikotintoten ins Felde und verwies darauf, dass Cannabis nicht tödlich ist.
„Es ist nicht sinnvoll…, eine halbe Million Menschen zu kriminalisieren…damit sie Schwierigkeiten bei der Jobsuche haben“, sagte Strolz unter anderem.
„Das Land ist reif, das ehrlich zu diskutieren“, sagte Mat Strolz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.