Cannabis-Rechtsexperte: SMG-Reform bringt keine Verbesserungen für Konsumenten

Wien, 21. April 2015 – Martin Feigl vom Rechtsberatungverein Take Your Rights kritisierte im ORF ZiB-Magazin vom 16. April den Entwurf zur Novellierung des österreichischen Suchtmittelgesetzes scharf. Durch die Reform werde lediglich die Justiz entlastet, Cannabis-Konsumenten und Patienten würden weiterhin durch die Gesundheitsbehörden drangsaliert. Ausserdem könnten zukünftig Konsumenten als Zeugen vor dem Richter landen, wo sie unter Wahrheitspflicht ihre Grower an die Justiz ausliefern müssten, die dann weiterhin als Dealer bestraft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.