AVISO: Podiumsdiskussion „Cannabis in der Medizin“ am 26.2. in der Wiener Bildungsakademie

Wien, 15. Februar – Die Wiener Bildungsakademie der SPÖ veranstaltet am 26. Februar um 18:30 Uhr  in der Praterstrasse 25 in Wien-Leopoldstadt  die Podiumsdiskussion „Cannabis in der Medizin“. Sie gelangen hier zur Webseite für die Anmeldung.

Aus dem Text des Programms:

Cannabisgebrauch in der Medizin ist in Österreich ein gleichermaßen interessantes wie umstrittenes gesellschaftspolitisches Thema. Um sich ein persönliches und politisches Bild erarbeiten zu können bzw. um sich einen Überblick über die divergenten Diskurse verschaffen zu können, laden wir zu dieser Diskussionsveranstaltung.

Manche PatientInnen würden sich die getrocknete Cannabisblüte zur Behandlung oder Heilung ihrer Krankheit wünschen, in Österreich ist sie allerdings noch nicht erlaubt, und es ist mit Konsequenzen bei der eigenmächtigen Behandlung mit Cannabis zu rechnen.

Braucht es neue Weichenstellungen in der politischen Entscheidungsfindung bzw. ein Umdenken im Umgang mit Rauschmitteln in unserer Stadt? Wie sinnvoll sind Verbote bei persönlichem Gebrauch von Rauschmitteln?

Es diskutieren:

Werner Gruber, Direktor Planetarium Wien, Kuffner & Urania Sternwarte

Melanie Eidler, Sozialistische Jugend Wien

Toni Straka, CEFA, Obmann des Österreichischen Hanfinstituts

Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Nestor Kapusta, Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin

Moderation: Mag.a Elisabeth Gutenbrunner, MA, stellvertretende Direktorin der Wiener Bildungsakademie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.