Wasser & Weed: 1.000 kamen zum Hanf Picknick in Wien


Wien, 7. Mai 2018 – 
Rund 1.000 HanffreundInnen folgten am 5. Mai dem Aufruf des Hanf-Instituts zu einem Hanf Picknick im Wiener Sigmund-Freud-Park. Mehrere DJs und ein kräftiges Sound System sorgten von Mittag bis 22 Uhr für beste Stimmung. Zum Chillen im Park verteilte das Hanf-Institut CBD-Hanf Kostproben und für den Hunger gab es CBD-Brownies. Das schon bei mehreren Veranstaltungen erfolgreiche Alkoholvermeidungskonzept mit einer kostenlosen Wasserbar wirkte sich auch an dem Tag mit Kaiserwetter gut aus.

Mehrere Redner sprachen sich für ein Ende der Kriminalisierung aus. Hanf-Institutsobmann Toni Straka wies in seinem Statement darafhin, dass neben des Augenmerks auf Medical Cannabis auch nicht die Bedürfnisse der 90Prozent Genussraucher vergessen werden dürften. Immer noch ist Cannabis-Besitz in Österreich ein strafrechtliches Delikt.

Wasserbar & Weed beim Hanf Picknick

Wasser statt Bier sorgte für gute Stimmung

SaveSaveSaveSave

Ein Gedanke zu „Wasser & Weed: 1.000 kamen zum Hanf Picknick in Wien

  1. NaseWeiß

    Müsste es im Sigmund-Freud Park nicht eher ein Kokain-“Line Up” anstatt Cannabis-Blüten geben?

    Schade dass es zu wenig angekündigt war, sonst wär ich auch gekommen. Habe vergeblich nach Infos zum Hanfwandertag gesucht und wurde nicht fündig :'(

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.