Rascher Heilungsverlauf bei Prostata-Krebs mit Cannabis-Öl

Wien, 13.01.2020 – Die GUTE NACHRICHT ZUM TAG:
Ein Prostatakrebs-Patient behandelt sich seit ungefähr 2 Monaten mit hochqualitativem Cannabis-Öl und sein PSA-Wert sank in dieser Zeit um 80 Prozent von 9 auf 1,8.
Das ist der bisher schnellste Heilungsverlauf, der uns zu Ohren kam.

Der Patient konsumiert täglich rund 400 mg THC mit 40 mg CBD, verzichtet auf jeglichen Zucker und isst viel Rohkost.

Wir finden es absoluten Wahnsinn, dass man für diese Therapie in Österreich – und den meisten anderen Ländern – nach wie vor eine Strafe riskiert.

GESUNDHEIT DARF NICHT STRAFBAR SEIN!

Ein Gedanke zu „Rascher Heilungsverlauf bei Prostata-Krebs mit Cannabis-Öl

  1. Antonio

    Das sind wirklcih gute Nachrichten. Es könnte natürlich sein, dass auch der Verzicht auf Zucker oder der Konsum von Rohkost diese posititven Auswirkungen hatte. Ich muss auch eine Krebsbehandlung machen lassen und werde es neben der klassischen Therapie beim Arzt mit Hanföl probieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.